Sonntag, 8. April 2018

Monatsrückblick März 2018

Auch diesen Monat darf ich wieder eine Drachenmond-zitatkarte mein Eigen nennen. Dieses Mal habe ich das dazu passende Buch leider noch nicht gelesen. Aber das Zitat macht doch direkt Lust drauf, oder was meint ihr?

Was für ein toller Monat! Gut, ich habe lediglich drei Bücher gelesen, aber dafür stand im März auch eine ganz besondere Veranstaltung an: die Leipziger Buchmesse 2018.
Insgesamt habe ich sie nun bereits zum dritten Mal besucht und es war einfach wundervoll. Meine Messeerlebnisse habe ich ja bereits in einem anderen Post zusammengefasst. Wenn ihr also Einzelheiten zu meinem Messeaufenthalt erfahren wollt: Hier findet ihr den entsprechenden Beitrag!

Nun aber zu meinen gelesenen Büchern im März:

Dienstag, 3. April 2018

Rezension: Das Mädchen mit der goldenen Schere


Autor: Julia Drosten
Verlag: -
Preis: 4,99€ [eBook]; 10,95€ [broschiert]
Buchlänge: 393 Seiten

Am Weihnachtsmorgen 1889 wird Fanny im Allgemeinen Wiener Krankenhaus geboren. Ihre Mutter besteht auf einer anonymen Geburt und verlässt das Krankenhaus kurz danach ohne ihr Kind. Fanny wächst im Findelhaus auf, wo sie von der Oberpflegerin Josepha mit liebevoller Strenge erzogen wird.
Sie muss früh lernen, sich durchzusetzen und wird eine erfolgreiche Maßschneiderin, deren Entwürfe in der Modewelt Trends setzen. Das ungelöste Rätsel ihrer Herkunft lässt sie nie los, aber alle Spuren zu ihren Wurzeln führen ins Nichts.

Beruflich äußerst erfolgreich, bleibt ihr in der Liebe das große Glück verwehrt.
Als der Erste Weltkrieg endet, der ihre Karriere jäh unterbrach, tun sich neue Chancen auf: Nicht nur das gemeinsame Leben mit ihrer großen Liebe rückt plötzlich in greifbare Nähe, auch das Geheimnis ihrer Herkunft scheint Fanny endlich lüften zu können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 25. März 2018

Rezension: Tarakona


Autor: J. T. Sabo
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 3,99€ [eBook], 12,90€ [Softcover]
Buchlänge: 310 Seiten

Seit der Bruder des Dunkelelfenherrschers die Macht an sich gerissen hat, ist das empfindliche Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel in Tarakona gestört und die Finsternis breitet sich unaufhaltsam aus. Die Lichthalbelfe Rebecca und der Dunkelhalbelf Hartron, sind die einzigen, die den Lauf des Schicksals ändern können. Aber wird es ihnen gelingen, die Feindschaft zwischen ihren Völkern zu überwinden, um gemeinsam für das Wohl Tarakonas zu kämpfen?

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 23. März 2018

LBM 2018 + Messeneuzugänge


Das Jahr rennt wirklich. Kaum angefangen, ist die Leipziger Buchmesse auch schon wieder vorbei!
Auch dieses Jahr war ich wieder mit von der Partie. Insgesamt war es nun schon das dritte Mal, dass ich die Messe besucht habe und auch dieses Jahr war es einfach nur wieder wundervoll 😊

Natürlich, die Anreise war beschwerlicher, als die Jahre zuvor, aber Eis und Schnee haben meine Freude auf die Messe keinen Grad geschmälert. Trotzdem war ich froh, als ich nach mehrmaligen ausgefallenen S-Bahnen, Umsteigen und Straßenbahnen endlich das Messegeländer beteten konnte.

Mittwoch, 21. März 2018

Rezension: Nordlicht. Im Land der wilden Pferde


Autor: Karin Müller
Verlag: Schneiderbuch
Preis: 8,99€ [Amazon Kindle]; 10,00€ [Taschenbuch]
Buchlänge: 224 Seiten

Ausgerechnet Island – Schnee, Eis und Kälte! Die 15-jährige Elin ist alles andere als begeistert, als sie mit ihrer Mutter nach Island reisen muss. Und dann ist auch noch ein Ausritt auf Islandpferden geplant! Dabei ist für Elin eigentlich ganz klar: Pferde und Reiten, das war mal! Doch als sie auf Island ankommt, spürt sie sofort eine besondere, geheimnisvolle Verbindung zu der Insel, die sie zunächst nicht deuten kann. Und diese Verbindung wird stärker, als sie einen Ausritt unternehmen und auf Kári und eine Herde Wildpferde treffen …

Ein wunderschönes Pferdeabenteuer im Land der Elfen, Feen und Trolle mit einem Hauch Romantik!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 14. März 2018

Rezension: Highschool Princess. Verlobt wider Willen


Autor: Annie Laine
Verlag: Carlsen
Preis: 3,99€ [eBook]
Buchlänge: 230 Seiten

**Wenn eine Prinzessin keine mehr sein will**

Die 17-jährige Prinzessin Sarafina ist es leid, das Leben einer Royal zu führen. Die hübschen Kleider, die königlichen Bälle, all das würde sie nur zu gern gegen ein normales Leben eintauschen. Als ihre Eltern jedoch beschließen sie mit einem Prinzen zu verloben, scheinen ihre Träume in weite Ferne zu rücken. Um wenigstens noch ein bisschen ihr Leben genießen zu können, nimmt die Prinzessin kurz entschlossen an einem Schüleraustausch in den USA teil. Doch so leicht, wie sie sich die Highschool vorgestellt hat, ist sie dann doch nicht, und das Inkognito-Leben erweist sich als höchst kompliziert. Sarafinas einziger Lichtblick ist Leo, der sie mit seinen intensiv grünen Augen von Beginn an verzaubert. Wie dumm, dass sie vor ihm verbergen muss, wer sie wirklich ist…

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 11. März 2018

Monatsrückblick Februar 2018

Diese coole Karte kam diesen Monat übrigens aus dem Drachenmond Verlag für das Erstellen einer Rezension auf Lovelybooks. Ist sie nicht schon?


Ich weiß ehrlich nicht, was ich davon halten soll, dass die Zeit so sehr rennt. Ich meine, bin ich die einzige, der es so vorkommt? Kaum hat ein Monat angefangen ist er auch schon wieder vorbei. 
Naja, ich versuche mich auf das positive zu konzentrieren:

  • Ich konnte im Februar wieder ein paar Bücher von meinem SuB befreien
  • Ich habe an zwei Leserunden teilgenommen ("Highschool Princess" & "Nordlicht")
  • Ich habe meine ersten zwei Rezensionsexemplare erhalte! Etwas, worüber ich mich wirklich sehr, sehr freue.