Montag, 3. April 2017

Monatsrückblick: März 2017


Der März hat sich verabschiedet und mit ihm auch die diesjährige Leipziger Buchmesse (Bericht ist in Arbeit!). Es war unglaublich toll, auch wenn ich nur einen Tag da war :D

Aber auch so fand ich den März recht schön. Ich hab ein paar Bücher gelesen, die mir alle sehr gut gefallen haben (dazu später mehr), war mal wieder richtig shoppen und bin nun stolze Besitzerin einer DVD von Doctor Strange. Und mann, der Film ist echt gut. Ich liebe die Marvel Filme, dass muss ich an dieser Stelle einfach mal loswerden, auch wenn das weniger mit Büchern zu tun hat. Wenn ich jetzt Comics einmal außer Acht lassen, von denen ich später aber auch unbedingt noch welche lesen möchte. 
An sich war der März also gar kein schlechter Monat. 

Nun aber kurz zu den Büchern, die ich diesen Monat gelesen habe: 


5 Sterne Bücher


Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.

Schon der Film hat mir total gut gefallen, da war es für mich nur natürlich mir auch das Drehbuch dazu zuzulegen und es war absolute keine schlechte Entscheidung gewesen.

----------------------------

Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.

Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – der neue Roman von Laura Kneidl, Autorin von »Light & Darkness«!

Mit "Light & Darkness" hat mich Laura Kneidl schon längst überzeugt und von diesem Buch wurde ich auch nicht enttäuscht. Tolle Charaktere, mit denen ich einfach mitfiebern musste. 



4 Sterne Bücher

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu eine "Verhöre-und-Töte"-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

1. Wölfe töten2. Hexen töten3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)4. böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever ...

Meine Märchenwelt, wie sie bisher existiert hat, wurde ganz schön uf den Kopf gestellt, aber mir gefallen die Themen, die in dem Buch angesprochen werden, außerdem ist es sehr unterhaltsam!

----------------------------





**Rockstar-Romantik: Verliere dich im Sound deines Herzens**

Für die selbstbewusste Skaterin Autumn steht die Welt plötzlich still, als sie dem süßen Schlagzeuger aus der Band »Must Be Crazy« auf einem Skate-Contest begegnet. Alex sieht nicht nur umwerfend aus, er kann ihr auch genau das bieten, wonach sie sich schon so lange sehnt: eine Auszeit von dem Leben, das sie führt und in dem ihr alles zu viel wird. Genau darum verschweigt sie Alex, wer sie wirklich ist. Ein Geheimnis, das immer schwerer auf Autumn lastet, je näher sie und der Musiker mit den wunderschönen Augen sich kommen…

Ein wirklich schönes Buch, das vor allem durch ihre Charaktervielfalt glänzt. Ich freue mich schon auf den letzten Band der #bandstorys Reihe.







 Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Ich weiß, zu diesem Buch ist noch keine Rezension erschienen, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ich es gelesen habe. Ich muss das unbedingt nachholen.
Insgesamt hat es mir gut gefallen und mich angenehm unterhalten. Allerdings gibt es einige Aspekte, die mir nicht ganz so gut gefallen haben.







Genauso viele Bücher, wie im Februar. Keine Verschlechterung, aber auch keine Verbesserung. Insgesamt bin ich damit zufrieden, wie viele Bücher ich geschafft habe.  

Ich freue mich schon darauf, euch von meinen nächsten Büchern, die ich lesen werde, zu berichten.

Und abschließend noch ein paar Fakten:

Tage pro Buch: 6,2
Gelesene Seiten: 1.814 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 58,5 S/d
Durchschnittliche Wertung: 4 Sterne

Wir lesen uns!

1 Kommentar:

  1. Liebe Saskia,

    Phantastische Tierwesen steht leider noch in meinem Regal. Ich muss es unbedingt bald mal lesen ❤️

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen