Mittwoch, 7. Juni 2017

Monatsrückblick: Mai 2017


Alles neu machte der Mai. Bei mir war es zwar nicht ganz so, aber dafür hat er mir einige tolle Bücher beschert, die ich gelesen habe. Und die Bücher waren wirklich alle sehr schön, aber mein Highlight des letzten Monats war dann doch ein ganz anderes. Ich war nämlich gemeinsam mit meiner Familie bei einer Show der Ehrlich Brothers in Leipzig und habe mich gemäß ihrem Programmtitel "Faszination" faszinieren und verzaubern lassen. Und es war wirklich magisch! Wer auch nur ein bisschen war für Zaubertricks übrig hat, sollte sich unbedingt einmal überlegen bei einer ihrer Shows vorbeizuschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall 😊

Aber nun kommen wir zum eigentlich Thema dieses Post: zu meinen gelesenen Büchern.

5 Sterne Bücher



Kernstaub - Über den

Staub an Schmetterlingsflügeln

von Marie Graßhoff

»Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.«


Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.
Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.
Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern?

Definitiv! Dieses Buch hat nicht weniger als fünf Punkte verdient. Kernstaub ist auf so vielen Ebenen faszinierend und mitreißend (und das trotz seiner Länge), weniger Punkte wären eine Zumutung gewesen. Allein das System ist unglaublich interessant und ich ziehe meinen Hut vor Marie, dass sie es sich zugetraut hat in einer so komplexen Welt eine so wundervolle Geschichte zu erzählen. Und wer mir nicht glaube: Lies selbst.



--------------------------------------

von Ina Taus





**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…

Dieses Buch hat ganz andere Qualitäten als Kernstaub und vielleicht gerade deshalb, weil ich es direkt nach kernstaub gelesen habe und es so unglaublich leicht, spannend und romantisch war, hat es mir so gut gefallen. Luke muss man einfach lieben und Vics Geschichte ist sehr beeindruckend. 




4 Sterne Bücher

von Carolin Emrich


Die siebzehnjährige Tris wächst abgeschottet von der Außenwelt in einem Kloster auf – so wie alle Magier des Königreichs Alvid. Ihr Leben ist eintönig, daher wünscht sich die junge Frau nichts sehnlicher, als dem Wächter-Orden anzugehören, um ihre Gabe zum Schutze der Menschen einzusetzen.
Als ihr Traum plötzlich in Erfüllung geht, erhält sie von den Wächtern die Aufgabe, die Elfen auszukundschaften. Dieses Volk will sich trotz verlorenem Krieg nicht dem König unterwerfen und überfällt immer wieder die Dörfer in der Nähe seiner Landesgrenze.
Selbst überzeugt von den Missetaten dieser Wesen, trifft Tris auf einem Erkundungsritt den Elfen Avathandal, der jedoch gänzlich anders ist, als sie erwartet hat.
Als sie sich schließlich in ihn verliebt, ist sie hin- und hergerissen.
Mit einem Mal hegt die junge Magierin Zweifel an den Motiven der Wächter. Hat sie sich für die falsche Seite entschieden? Oder ist es Avathandal, der sie täuscht?

Diesem Buch gab ich 3,5 Sterne, doch hier runde ich auf. Der Auftakt der Reihe hat mich gut in die Welt eingeführt und ich konnte die Charaktere kennenlernen, doch ich finde, dass man noch etwas mehr hätte herausholen können, deswegen nur 4 Sterne. Aber ich freue mich auf die Fortsetzung! Wirklich, Carolins Schreibstil ist sehr angenehm und das Ende des ersten Bandes lässt auf eine vielversprechende Handlung im nächsten Band hoffen.


Das waren sie. Es waren tatsächlich nur drei Bücher, aber durch Kernstaub ist es mir wahrscheinlich mehr erschienen, ich meine: fast 1000 Seiten? Da kann man schon einmal etwas Zeit mit verbringen 😉 

Und abschließend noch ein paar Fakten:

gelesene Bücher: 3
Tage pro Buch: 10,3 Tage
Gelesene Seiten: 1621 Seiten 
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 52 S/d
Durchschnittliche Wertung: 4,5 Sterne

Man sieht, es waren zwar weniger Bücher, dafür aber ein paar hundert Seiten mehr. Mal sehen, wie es diesen Monat so läuft, aber ich bin sicher, dass es im Juni wieder etwas mehr Bücher werden. Gerade lese ich Sakrileg und das ist richtig gut, zumindest der Teil, den ich schon gelesen habe. Spannend und ich erfahre so viel Neues... hab das Buch überall dabei 😊

Also dann: Lasst viele Seiten im Juni!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen